Persönliches

Geboren 1972 am Bodensee

Nach dem Abitur begann eine Suche nach meinem Weg, einem roten Faden der mich immer wieder zu dem Thema Mensch sein, Sinnfindung, Anbindung  und innere Erfüllung hinführte, eine Zeit des Lernens und Staunens.

Die eigenen Stolpersteine und Umwege wurden zu Wegmarkierungen, zu Hinweisen welche Richtung mein eigenes Leben nehmen sollte, um mich immer mehr in ein Verständnis über die grundlegenden Bedürfnisse eines jeden Menschen hineinwachsen zu lassen, um sich mit offenem Herzen, und freiem Geist gesund zu entfalten und Raum und Vertrauen zu schaffen für einen Weg der eigenen Bestimmung.

1992-94 Grundstudium der Heilpädagogik / Kunsttherapie

1995-97 Ergotherapieausbildung

1998 Geburt meines Sohnes

1999 Shiatsu Grundausbildung

2000 – 2002 Ausbildung zur Heilpraktikerin

Eigene Praxis seit 2002

2003 Jahresausbildung Phytotherapie und Ritualarbeit – Artemisia u.a. bei Ursel Bühring, Tilman Schlosser, Ingeborg Sponsel.

2004 – 2005 Ausbildung Craniosakrale Therapie bei Eva Ficzko (Deutschland)und Richard Royster (USA)

2005 Geburt meiner Tochter

2005 – 2009 Aus- und Weiterbildung sowie Assistenzen – Craniosakrale Therapie bei Hugh Milne (USA) / Helena Prisi (Schweiz)

2010 – 2011 Fortbildungen in Traumatherapie nach Peter Levine bei Dr.Raja Selvam (England), Dr. Maggie Klein (USA) 

2010- 2012 Fortbildung in Körpertherapie und Trauma bei Michael Mokrus  –  Köln

2013 Fortbildung in Traumalösung bei Neugeborenen und Säuglingen bei Sarito Fuhrmann-Bailes

2013  – 2017 Fortbildung und Assistenzen in Traumatherapie und Selbstregulation mit Kindern bei Ale Duarte (Brasilien)

und so gehe ich mittlerweile den ganz eigenen Weg – der mich mit Freude erfüllt und mich immer klarer erkennen lässt, welchen Sinn mein Leben für mich bereit hält. Und ich wachse immer tiefer ins Vertrauen, daß das Leben mich trägt. Es erfüllt mich mit Freude zu erleben wie ich mit meiner Erfahrung und meinem Wissen inzwischen andere Menschen dabei unterstützen kann wieder in Kontakt zu kommen mit ihrem eigenen roten Faden und der ganz eigenen Fähigkeit zur Selbstregulation und Selbstheilung.

All meinen Lehrern/innen, Vorbildern, Wegbegleitern/innen und Klienten/innen bin ich von Herzen dankbar, daß Sie mein Leben mit so viel Wissen, Tiefe, Inspiration, Liebe, Mitgefühl  und Freude bereichert haben!

Großen Dank an meine beiden Kinder, die meine größten Lehrer und Ankerpunkte in meinem Leben geworden sind, die mich immer wieder mit ihrem tiefen Wissen und ihrem Licht in Ehrfurcht und Staunen versetzen!

Und nicht zuletzt ein tiefer Dank an meine Eltern und das Leben selbst! An dieses große Geschenk auf dieser wunderschönen Erde zu sein!

Melanie Flora Gußmann